Kellerei Istvándy

istvandy winery badacsony

ISTVANDY

Sie bewirtschaften insgesamt 40 Hektar mit einer ausgezeichneten Sortenzusammensetzung. Die drei Hauptsorten der Badacsonyer Weinregion, Riesling, Kéknyelű, Grauburgunder, erfreuen sich bei Weinliebhabern immer größerer Beliebtheit. Die neuen Plantagen werden in einem Reihenabstand von 2,4-2,8 m und in einem Abstand von 0,6-0,8 m im Schirmform angebaut. Ihre Weinberge liegen in der Umarmung von Badacsony, Gulács, Csobánc und dem Tóti-Hügel. Der Anblick des Zeugengebirges, das sich vom Wasser des Plattensees abhebt, rechtfertigt die weise Aussage, dass dieser Ort von Gott für die Weinproduktion geschaffen wurde. Die wichtigsten Rebsorten der Weinregion: Italienischer Riesling, Szürkebarát, Ottonel Muskotály, Kéknyelű, Rheinriesling, Rizlingszilváni, Chardonnay, Zöld Veltelíni, Tramini, Sauvignon Blanc, Pinot Blanc, Buda Zöld, Rózsakő, Kékfrankos, Merlot, Pinot Noir.

Badacsony

Das Weinbaugebiet Badacsony erstreckt sich am Nordufer des Plattensees in der Umgebung des Badacsony-Berges, der vulkanischen Ursprungs ist. Die austretende Basaltlava lagerte sich auf der damaligen Erdoberfläche, nämlich dem Sediment des Pannonischen Meeres, ab, schützte dies auf diese Weise vor der zerstörerischen Kraft der nachfolgenden Jahrmillionen und bildete die aus der Ebene herausragenden herrlichen Basaltkegel, welche Zeugenberge genannt werden. Diese Hänge gelten seit der Römerzeit, genauer seit der Regierungszeit von Kaiser Probus, als Weinlagen von hervorragender Qualität; aus dem 3. Jhdt. stammt die Weinbaugebietsbezeichnung Vinea Pannoniae Nobilis Districtus - eine der ältesten Herkunftsbezeichnungen Europas.

Im Mittelalter gelangte der Großteil der Weinberge in den Besitz der Kirche. Der Badacsonyer Wermut erwarb sich im 18.-19. Jhdt. einen dem Tokajer vergleichbaren Ruf. Die Weine des Badacsony sind typischerweise körperreich, feurig und süffig. Traditionelle Weinherstellung und Alterung in Stückfässern sind für das Gebiet charakteristisch. Aufgrund der Nähe des Plattensees genießen die südlichen Lagen auch noch das von der Wasseroberfläche zurückgeworfene Licht, wodurch ein recht günstiges Mikroklima entstanden ist.

Mengenmäßig fällt stellt der Welschriesling den größten Anteil, in guten Jahrgängen kann er länger am Rebstock reifen und als „szemelt rizling“ (gerebelter Riesling) verkauft werden. Auf größeren Flächen sind noch die Rebsorten Grauburgunder, Traminer, Muskat-Ottonel, Riesling und auch Chardonnay zu finden. Der Kéknyelű, ein einst für die Region typischer Wein, ist infolge der Frostschäden in den 80er Jahren stark zurückgegangen, erlebt aber heutzutage eine Renaissance und wird in naher Zukunft wieder zum Aushängeschild unter den Weinen von Badacsony werden.