SIMKÓ-TOKAJ Cuvée Spätlese 2012 0,5 PDO

SIMKÓ-TOKAJ Cuvée Spätlese 2012 0,5 PDO

Preis:
CHF 30
Rabatt:
6 oder weitereCHF 28/St.
Unsere Meinung

Die Rebsorten sind Furmint, Hárslevelű und Muscat de Lunel. Die Alkoholstärke ist immer niedrig, etwa 12,5%. Der Wein hat die Farbe von Sonne und Heu. Die Merkmale von Late Harvest sind frische tropische Früchte mit einem Hauch von Quitten, die ein anhaltendes Zitrus-Finish ergeben.

Marke: Simkó Pincészet
Produktnr.: smkcv12
Verfügbarkeit: Vorrätig
Simkó Pincészet
Weinkeller und Weinregion

Simkó

Winzer / Besitzer Sándor Simko macht seit 1983 Wein, zuerst für ein ungarisches Staatsweingut und nach dem Kommunismus für ein französisches Weingut. Seine Familie hat seit Generationen Wein auf dem gleichen Land gemacht. Nach dem Ende der kommunistischen Ära hat seine Familie einen winzigen Teil des Landes zurückgefordert und daraus sein eigenes Weingut und seine Weinberge gegründet. Sein Verkostungsraum und Lagerkeller ist über 400 Jahre alt. Diese Region ist berühmt für ihre süßen Weine aus Trauben, die von Edelfäule (Botrytis) befallen sind. Aszú ist der bekannteste Wein, der auf diese Weise hergestellt wird. Es ist ein weltberühmter, topasfarbener, extrem süßer Dessertwein. Der Tokajer Wein wird seit Jahrhunderten in königlichen Höfen Frankreichs, Englands, Österreichs, Ungarns, Russlands serviert.

Tokaj

Das Tokajer Weinbaugebiet ist das erste geschlossene Weinbaugebiet der Welt - von 1737 -, ferner steht es seit 2002 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

Das vulkanische Grundgestein der Rebfläche, die sonnigen Hänge und das durch die Flüsse Theiß und Bodrog bestimmte Mikroklima unterstützen gemeinsam die Bildung des Edelschimmels (Botrytis Cinerrea), welcher für die nachfolgende Ausbruchbildung unerlässlich ist.

Der die Wände der Keller dick bedeckende edle Kellerschimmel (Cladosporium cellare) kommt - im Gegensatz zu dem Edelschimmel - auf der ganzen Welt nur hier und in den Weinkellern am Rhein vor. Dieser Pilz spielt für die Qualität der Tokajer Weine eine wichtige Rolle, weil der einzigartige, an frisches Brot erinnernde Geschmack, der Duft, das Bukett, die dunkel-goldgelbe Farbe und der relativ hohe Alkoholgehalt um die 14 Volumenprozent des Ausbruchs durch seine Aktivität zustande kommen.

Er wurde 1703 weltberühmt, als der Fürst Franz Rákóczi II. dem französischen König Ludwig XIV. einen Ausbruch schenkte, der dies folgendermaßen apostrophierte:

„le vin des rois et le roi des vins”, bekannter auf Latein: „vinum regum, rex vinorum”, d. h. „Wein der Könige, König der Weine“.

Von diesem Zeitpunkt an wurde er zum hochgeschätzten Getränk der Könige, Zaren, bekannter Künstler (Peter der Große, Katharina die Große, Friedrich II., Voltaire, Goethe, Mozart und Schubert) und zu einem der erfolgreichsten Mittel der Diplomatie. Zu seinem Erfolg trug die im 15. Jahrhundert unter Ärzten weit verbreitete Ansicht, dass sein Konsum eine heilende, regenerierende Wirkung habe, bei, so kam er mit dem Namen VINUM TOKAJENSE PASSUM auch auf die Regale der Apotheken.

Wein Eigenschaften

Neue Beurteilung

Ihr Name:
Bewertung: Schlecht           Gut
Bitte den unten dargestellten Code einfügen:
Ihre Beurteilung:
Bitte beachten: HTML ist nicht verfügbar!